FullTilt Poker Pro: Endlich geschafft, ich bin im Team!

Veröffentlicht auf von AK

nullLas Vegas, Nevada.

Es ist eine kühle Nacht und ich habe mich von einem privaten Fahrer in die Wüste fahren lassen. Ich muss klar werden, den Kopf befreien und wieder zu mir selbst finden.
Die Eilmeldungen der Aufnahme weiterer Pros im FullTilt Team, mit „großartike Optione“ (Entschuldigung Horst Koch, die Aussage ist nur eine Leihgabe) ist einfach nur ein Stachel in den Wunden meines angekratzten Egos.

Die Welt will einfach nicht verstehen wie gut und diszipliniert ich bin. Wie stark ich spiele, zwar mit einem Maximum Output von 3K im Monat, aber immerhin.

Bei den Turnieren spiele ich Stunden lang keine Hand und scheide aus vor oder am Bubble. Das ist tägliches, verfluchtes Pech, dass sich doch mal drehen muss.

Was solls nur… HALT Moment: Mein Fahrer ist abgehauen, hat mich in der Wüste sitzen lassen und ein Monstergefährt ist im Anmarsch. Ein gewaltiger Luftzug weht Sand, Wind und abgerissene Wüstenpflanzen in mein Gesicht. Oh mein Gott! Es ist der FullTilt Bus und Chris Ferguson am Steuer.

Phil Ivey stürzt aus dem Bus während ich versuche mein Gesicht sauber zu bekommen. Er umarmt mich und murmelt etwas in gebrochenem Deutsch: „ Hi, f**ck, Naujos, Manager, Sandra, bl** job, Thomas, Trainer, FullTilt Team“. 

Überglücklich deute ich alles richtig: Man hat mich aufgrund meiner Stärke im FullTilt Team aufgenommen. Alle meine Ängste, als letzter Spieler im Deutschsprachigen Raum - ja auf der ganzen Welt- spielen zu müssen, ohne rot markiert zu sein, waren im Nu verflogen. 
Aber halt: was meinte er mit bl** job und warum drückte Phil mit einer Hand mein Knie fest zusammen? Dabei zwinkerte er komisch?

„Nun lasse mal alle negativen Gedanken weg und male Dir dieses schöne Leben aus“: Reisen, spielen, sich um nichts kümmern, Geld in der Tasche und mit dem Team unterw… 

„Schatz! Schatz habe ich gesagt! Du redest im Schlaf! Hast Du eine Affäre? Wer ist diese Sandra und wieso brauchst Du einen Manager und hast Du wieder auf FullTilt alles verzockt? Und ich sagte Dir noch, ich wollte die neue „Dayjust“ von Rolex kaufen bevor Du den Gewinn verballerst!“

Aus ist es wieder einmal. Aber wenigstens im Schlaf war ich der letzte, der in das FullTilt Team aufgenommen wurde. Ich hatte schon Angst. Genau diese Angst, die eine alte Jungfer fühlen muss, die bestellt, aber nie abgeholt wird. Ich konnte es fühlen und sagen: „Endlich geschafft, ich bin im Team!“

Note: Da die aktuellen Teammitglieder Gerüchten zufolge eher unglücklich als zufrieden sind, bin ich wieder mal ironischer Weise komplett „außer Mode“ :=)

 

To be continued…

Veröffentlicht in Poker-Geschichten

Kommentiere diesen Post

tr001 09/23/2008 14:57

Hahahaha, ich habe es am Anfang auch geglaubt und konnte den Schwenk nicht fassen!

Willkommen...im Team !

Schürhaken 09/23/2008 03:44

Ha! Die ersten Absätze habe ich doch glatt mit einem Funken Neid gelesen. Du wärst der erste geheime FullTilt Pro :)

maddog 09/21/2008 00:15

Einfach nur GEIl wie sie schreiben!